Der Gehörlosen-Sportverein Trier (GSV Trier) wurde am 13.1.1974 gegründet und im Jahre 1989 als GSV Trier e.V. ins Vereinsregister eingetragen.

Der Vorstand besteht z. Zt. aus 18 Mitgliedern, der eigentliche Vorstand des GSV Trier e.V. hat 8 Mitglieder. Die übrigen kommen aus den einzelnen Abteilungen. Die Mitarbeit im Vorstand ist ehrenamtlich. Der Vorstand plant alle Maßnahmen des Vereins und verantwortet sie vor der ordentlichen Mitgliederversammlung. Die sportlichen Veranstaltungen verursachen sehr hohe Kosten. Der Verein bringt die Mittel für seine Arbeit aus den Mitgliedsbeiträgen und sonstige Einnahmen zusammen.

 

.... Gliederung des GSV Trier e.V.

 

  • 1974 Gründung der Fußballabteilung. Seit dieser Zeit spielen sie gegen hörende und gehörlose Fußballmannschaften.
  • 1994/95, nach 20 Jahren wird der GSV Trier e.V. Südwest Meister
  • 1977 Gründung einer Tischtennisabteilung
  • 1977 Gründung einer Jugendabteilung
  • 1980 Gründung einer Leichtathletikabteilung
  • 1984 Gründung einer Jazztanzgruppe
  • 1993 Gründung einer Tennisabteilung
  • 1995 Gründung eines Frauentreffs und Kommunikationsforums
  • 1998 Gründung einer Faustballabteilung
  • 2001 Gründung einer Sport- und Freizeitabteilung

.... Aufgaben des GSV Trier e.V.

 

  • jährliche ordentliche Mitgliederversammlung im
  • Sportversammlungen
  • Ausschuss-Sitzungen (Finanzen, Fußball, Jugend, Badminton und Freizeit)
  • Gesamtvorstandssitzungen
  • jährlich eine Bildungsfahrt (Vereinsausflug)
  • Jugendlager und Freizeiten der Jugendabteilung
  • Feier (Grillfest, Weihnachtsfeier u.a.)

.... Sportveranstaltungen sind das ganze Jahr hindurch:

 

  • Gehörlosen-Landes- und Deutsche Gehörlosen Meisterschaften
  • Turniere (Hörgeschädige und Hörende)
  • Freundschaftsspiele (Hörende)
  • Training
  • monatlich durchschnittlich 6-8 Veranstaltungen, z.B. Fortbildungsveranstaltungen