2017/2018 Grossfeld in Südwestmeisterschaft

1 Spieltag 
GSG Stuttgart gegen GSV Trier 15:0 (6:0) 

Das erste Spiel ging gegen Favoriten von Süweststaffel klar von 15:0 verloren. Es hätten noch viel höher ausgehen können. Wir haben gegen einen Motivierten Gegner so gut es ging dagegen gehalten.




2.Spieltag 
GSV Freiburg gegen GSV Trier 8:0 (0:0)

Der 2. Spieltag stand an, wir hatten eine weite Strecke zu fahren, es ging in den Süden nach Freiburg. Freiburg ist eine sehr Junge Mannschaft und war für uns eine komplette Unbekannte Mannschaft. Das Spiel gegen Freiburg verloren wir 8:0. Nach dem Spiel stand das Oktoberfest von GSV Freiburg an, viele unsere Spieler nahmen an der Veranstaltung teil und die Kameradschaft nach dem Sieg, war super.


3.Spieltag 
GSV Heidelberg gegen GSV Trier 7:0 (3:0)

Der nächste Spieltag stand an, diesmal ging es nach Heidelberg. Wir mussten ersatzgeschwächt und leider mit 10 Spieler antreten. Folgerichtig verloren wir auch 7:0.

4.Spieltag
GSV Trier gegen GSG Stuttgart 9:1 (0:4)

Der erste Rückrunde Spiel und der 4. Spieltag, hatten wir den GSG Stuttgart zu Gast. Wir wollten diesmal nicht zweistellig von Platz gehen. Das gelang uns auch sehr knapp. Wir verloren 1:9 gegen die GSG. Sogar ein Tor haben wir gegen den Favoriten unsere Südwest Staffel erzielt, mit einem Traumtor, Johannes Theis schoss unser erstes Tor mit einer Bogenlampe.



5.Spieltag 
GSV Trier gegen GSV Freiburg 1:4 (1:0) 

Der 5. Spieltag begrüßten wir den GSV Freiburg bei uns in Trier mit einem Flutlichtspiel. Wir schworen uns ein, gegen die Freiburger es besser zu machen als

Im Hinspiel. Wir verloren 1:4 gegen die Freiburger, leider hat es nicht ganz geklappt wie wir uns es vorgestellt haben. Es war ein harter Kampf ums überleben. Wir erzielten das erste Tor in diesem Spiel und konnten es bis zur 67. Minuten verwalten, bis die Freiburger unsere Lücken erkannten und es ausnutzen. Unser Tor ging aus einem Strafstoß heraus. André Zewe führte den Strafstoß vor dem 16er aus, der Ball berührte noch die Freiburger Spielermauer und prallte am rechten Posten ab, in den 16er herrscht so ein Chaos, alle waren überrascht das der Ball noch im Spielfeld blieb und nicht ins Aus ging, Marvin Fuhr nutzte die Gunst der Stunde und schob den Ball von 3 meter ins Tor.

6.Spieltag
GSV Trier gegen GSV Heidelberg 6:2 (1:1)

Der letzt Spieltag und 6. Spieltag begrüßten wir Heidelberg auch in Flutlichtspiel. Da es unser letztes Spiel für dieses Jahr ist, wollten wir das Spiel für uns gewinnen, um die letzten Spielen zu belohnen. Wir gewannen gegen die Heidelberger 6:2, damit war unser erste Sieg und Heimsieg von den zuschauen frenetisch bejubelt worden. Wir haben es sogar geschafft 6 Tore in einem Spiel zu erzielen, das hat unsere Kameradschaft und Zusammenhalt noch mehr geschweißt. Ich verzichte in diesem Beitrag wie die Tore gefallen sind, die Tore waren sehenswert für uns als Spieler und Zuschauer. Die Tore für

unsere Römerelf schossen Pietro Latino 3x , Tom Schmit 2x und José Ribeiro

Rheinland Pfalz Derby 
GSV TRIER gegen GSC FRANKENTHAL 0:3 (0:0)    


Der Wetter war windig und kalt, dennoch konnte das Spiel stattfinden.


Zuletzt hat GSV Trier am 11. November 2017 gegen GSV Heidelberg gewonnen.


Endlich fand im Jahr 2018 unser erstes Fussballspiel statt.


In der 1. Halbzeit waren wir stark und kämpften, verpassten leider knapp das Tor.

In der 2.Halbzeit versuchten wir den Sieg und kämpfen, haben dies jedoch leider nicht geschafft.


Spruch der Trostrunde: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.


Das Rückspiel findet am 3.3.2018 in Frankenthal statt.


GSV TRIER freut sich, wenn viele Zuschauer dabei sind, die uns anfeuern!


Gute Nachricht !

Wir begrüßen in unserer Mannschaft Musa, 18 Jahre alt. Viel Glück, viele Tore, starke Spiele und gute Kameradschaft.

Rheinland Pfalz Derby 
GSC FRANKENTHAL gegen GSV TRIER 2:0 (0:0)


Wir als GSV TRIER und gehörlose RÖMER hatten das Ziel, zu kämpfen und eine bessere Leistung als vor einer Woche zu zeigen.


In der 1. Halbzeit zeigten wir Teamgeist, mehr Torschüsse und haben gekämpft. Dennoch ging es - genau wie im Hinspiel - torlos in die Pause.


In der 2. Halbzeit haben wir ebenfalls gekämpft und hatten einige Tormöglichkeiten. Trotzdem haben wir es nicht geschafft, in Führung zu gehen.


In diesem Spiel konnten wir endlich nur mit jungen Stammspielern spielen, ohne dass die AH-Mannschaft aushelfen musste. Der GSV TRIER wünscht sich für die 1. Mannschaft, dass sie lernt, besser zu spielen.


GSV TRIER SIND STOLZ AUF DIE RÖMER KÄMPFER IN IHREN 90 MIN KAMPF UND TEAMGEIST.